Neuigkeiten
04.06.2020, 20:42 Uhr | Bremervörder Zeitung - Theo Bick
Kandidatenkür verzögert sich
Bürgermeisterwahl 2021: CDU Bremervörde verschiebt für 2. Juli geplante Mitgliederversammlung

Wie der Vorsitzende des CDU Gemeindeverbandes Bremervörde, Dirk-Frederik Stelling, bekannt gibt, verschiebt die CDU ihre für den 2. Juli geplante Mitgliederversammlung. Im Rahmen des Treffens hätte die Partei ihren Kandidaten für die im Herbst 2021 anstehende Bürgermeisterwahl küren wollen. Doch die Auswirkungen des Coronavirus machen auch vor der Kommunalpolitik nicht halt.

Bremervörde -

Am Dienstagabend hatte die Bremervörder CDU ihre Vorstandssitzung abgehalten und sich dazu entschlossen, die geplante Nominierungsveranstaltung zu verschieben. Unter "Corona-Bedingungen" sei es angesichts der zu erwartenden Teilnehmerzahl nicht realistisch, die Veranstaltung durchzuführen, betont Stelling. Dafür fehle es schlichtweg an geeigneten Räumlichkeiten. Einen möglichen Ersatztermin könne er zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht benennen. Doch selbstverständlich solle die Mitgliederversammlung so schnell wie möglich neu angesetzt werden. Die Parteimitglieder würden in den kommenden Tagen auf dem Postwege über den aktuellen Stand der Dinge informiert.

Imbusch oder Pingel

In jedem Fall dabei sein werden die beiden CDU-internen Bewerber Frank Pingel und Stefan Imbusch. Beide Kandidaten werden sich vorstellen und die Mitglieder im Anschluss einen der beiden Bewerber als CDU-Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2021 ins Rennen Schicken schicken. Bremervördes Ortsbürgermeister Frank Pingel arbeitet als Firmenkundenberater bei der Volksbank eG Osterholz Bremervörde und gehört dem Stadtrat seit dem Jahr 2001 an. Stefan Imbusch, Ortsbürgermeister von Nieder Ochtenhausen, ist Steuerfachangestellter bei der Steuerberatungsgesellschaft des Landvolks (LVBZ) und Geschäftsführer des Forstverbandes Bremervörde. Er gehört dem Bremervörder Stadtrat seit 2016 an.

Weiter nur zwei Kandidaten

Rein theoretisch könnten sich bei der neu zu terminierenden Nominierungsveranstaltung der CDU sogar noch weitere Kandidaten melden, davon ist jedoch laut Dirk-Frederik Stelling nicht auszugehen. Gleichwohl habe selbstverständlich jedes Mitglied das Recht, bei der Versammlung aufzustehen und Nominierungsvorschläge zu äußern. Die von der Partei gesetzte Frist für eine "offizielle" Bewerbung sei jedoch mittlerweile abgelaufen, ohne dass sich ein weiterer Kandidat oder eine Kandidatin gemeldet hätte. Die Bürgermeisterwahlen finden im September 2021 am gleichen Tag mit den Wahlen des Kreistages, des Stadtrates und der Ortsräte sowie der Wahl des Rotenburger Landrates statt. Die Wahlperiode dauert fünf Jahre.

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 109638 Besucher